• Start4
  • Slide2
  • start1

 

tao logo
Die Akupunkt Meridian Massage (AMM) ist eine Therapie, deren Ziel ein ausgeglichenes Fließen der Energie im Körper ist. Bei dieser energetischen Behandlungsform wird westliches und östliches Denken miteinander kombiniert.

Bei der Behandlung werden das Meridian-, das Akupunktur- und das Organsystem miteinbezogen.
In allen drei Systemen soll das QI (Energie) fließen. Krankheiten und Schmerzen entstehen, wenn der Energiefluss gestört ist.

Ursachen einer Störung dieses Gleichgewichtes können aus Sicht der chinesischen Medizin sein:

• Narben   
• Statische Probleme der Wirbelsäule
• Ernährungsgewohnheiten   
• Klimatische Faktoren


Bei der AMM wird das Meridiansystem behandelt, um die Energien im Körper auszugleichen und ins Fließen zu bringen. Stören Narben den freien Fluss der Energie, können auch diese behandelt und entstört werden. Ziel der Behandlung ist, das körpereigene Regulationssystem zu aktivieren. „Fließt das QI im Meridian-, Akupunktur- und Organsystem gleichmäßig und hat der Körper selbst die Kraft dieses Fließen aufrecht zu erhalten- ist der Mensch gesund“.

Als unterstützende Maßnahmen werden bei der AMM - Therapie auch zusätzliche Behandlungsformen eingesetzt wie

Schröpfen - um Selbstheilungskräfte zu aktivieren
Moxa - um Kältesymptome zu verringern (Schmerzen brauchen oft Wärme)
Narbenentstörung - um die Energie wieder ins Fließen zu bringen

 

 

 

Behandelt wird mit einem Massagestäbchen,
mit dem die Meridiane und
Akupunkturpunkte angeregt werden.